Inselanlagen Haus und Garten

Filter

 

Inselanlagen

Erzeugen Sie ihren eigenen Strom mit unseren Inselanlagen für Haus, Garten und Wohnmobilen

In unserer Produktkategorie Inselanlagen finden Sie alles was Sie brauchen um in Ihren Garten selbst Strom zu erzeugen. Es geht noch besser: Sie werden merken, dass alle Einzeilteile bereits optimal aufeinander abgestimmt sind. Wenn Sie sich jedoch nicht sicher sind, helfen Ihnen die folgenden Informationen zu unseren Komponenten der Solaranlagen weiter.

Die Solarbatterie

Zum Herzstück einer autarken Solaranlage zählt die Batterie. Diese dient als Puffer wenn der entnommende Strom höher ist als der aktuelle Sonnenertrag und versorgt den Wechselrichter in dunklen Zeiten mit Strom. Je größer die Batterie, desto mehr und schneller kann Strom abgerufen werden.

Der Spannungswandler

Solaranlagen erzeugen Strom durch Sonneneinstrahlung. Da der dort erzeugte Strom Gleichstrom ist, kann er nicht einfach so weiterverwendet werden. Die meisten technischen Geräte im Haus und Garten funktionieren mit Wechselstrom. Daher benötigt der Besitzer einer Solaranlage einen sogenannten Spannungswandler, um Gleichstrom in Wechselstrom umzuwandeln.

Die Solarpanele

Die Solarpanele sind Sonnenstrahlen-Einsammler und Energielieferanten gleichzeitig. Es gibt einen Unterschied zwischen polykristallinen Solarzellen und monokristallinen Solarzellen. Obwohl allgemein gesagt wird, dass Monokristalle besser sind als polykristalline Komponenten, wissen wir jetzt, dass dies mehr von der Produktionsqualität als von der Bezeichnung abhängt.

Der gesammelte Strom wird ohne Filterung an den Solarregler weitergeleitet. Je mehr Solarpanele vorhanden sind, desto schneller kann die Solarbatterie geladen und mehr Strom abgerufen werden. Experten nach liegt der Wirkungsgrad der beiden Modultypen, in abhängigkeit der Richtung und Neigung, bei 75-85%.

Der Laderegler

Der Laderegler ist zwischen PV-Anlage und Akku geschaltet. Er sorgt für den richtigen Ladestrom der Akkus, schützt diese gegen Überspannung und Tiefentladung und steuert das Maximum Power Point Tracking (MPPT).

Der Solarregler sollte für die Eingangsleistung des Panels und den Ausgangsstrom der Batterie geeignet sein. Die Regel lautet: Je mehr Paneele, desto stärker muss der Laderegler sein. Die Eingangsspannung des Moduls (in reihe oder parallel geschaltete Module) ist ebenfalls wichtig. Der Solar-Regler muss mit dieser Spannung umgehen können. In unseren Systemen wurden diese Aspekte berücksichtigt und optimal angepasst.

Sie haben dieses Produkt gerade in den Warenkorb gelegt:

Translate »