Wechselrichter Lebensdauer einer PV-Anlage erhöhen

Der Wechselrichter, als Herzstück einer jeden Photovoltaikanlage, spielt eine entscheidende Rolle bei der Umwandlung von Sonnenlicht in nutzbaren Strom. Seine Aufgabe besteht darin, den erzeugten Gleichstrom (DC) der Solarzellen in Wechselstrom (AC) umzuwandeln, damit dieser in unsere Haushalte oder ins öffentliche Netz eingespeist werden kann. In diesem Artikel werden wir tief in die Funktionen, Leistungen und Einflussfaktoren dieser vitalen Komponente eintauchen, um ein umfassendes Verständnis für die Bedeutung eines effizienten Wechselrichters in einer Photovoltaikanlage zu vermitteln. Doch wie lang ist die Wechselrichter Lebensdauer? Wir beantworten diese und viele weitere interessante Fragen rund um das wertvolle Bauteil.

 

 

Was macht ein Wechselrichter?

 

Als maßgeblicher Akteur in der Welt der Photovoltaik übernimmt der Wechselrichter eine Schlüsselfunktion. Seine Hauptaufgabe besteht darin, den Strom, den die Solarmodule auf dem Dach erzeugen, von Gleichstrom (DC) in Wechselstrom (AC) umzuwandeln. Dies wird besonders wichtig, da beim Sonnenschein zuerst nur Gleichstrom vom Dach fließt.

 

solaX Mini X1 Wechselrichter

 

Netzeinspeisung über den Wechselrichter

Der Wechselrichter übernimmt nicht nur die Verarbeitung des im Haushalt genutzten Stroms. Seine Aufgabe erstreckt sich auch auf die Einspeisung ins öffentliche Netz. Und dafür bekommen Sie eine Vergütung. Hierbei ist der Wechselrichter für die Synchronisation mit dem Stromnetz verantwortlich, und Ausfälle könnten folgenschwer sein.

 

 

Wechselrichter heute: Hohe Leistung und kaum Leistungseinbußen

Moderne Wechselrichter zeichnen sich durch eine beeindruckende Leistung aus. Mit einem Wirkungsgrad von rund 98 Prozent wird beim Umwandeln der Energie ein sehr hoher Wert erreicht.

 

Solarpflicht 2024 Titel

 

Dieser entscheidende Wert sollte beim Erwerb eines Wechselrichters besonders beachtet werden. Die neuesten Wechselrichter bieten das sogenannte Maximum Power Point Tracking (MPPT). Diese Funktion gewährleistet, dass die Solarmodule mit maximaler Effizienz arbeiten, was wiederum die Menge der erzeugten Energie optimiert. Der Wechselrichter bestimmt dabei den bestmöglichen Arbeitszeitpunkt.

 

Wechselrichter mit Köpfchen

Der Wechselrichter übernimmt nicht nur die Umwandlungsaufgabe. Er ist auch für die Überwachung und Datenbereitstellung verantwortlich. Er behält die Leistung der PV-Anlage im Blick und meldet Fehler oder Störungen. Durch einen Online-Zugriff können Daten ausgelesen und Parameter festgelegt werden. Auch die Temperaturüberwachung ist Teil der Funktionen des Wechselrichters, der die Leistung beispielsweise drosselt, wenn es zu warm wird.

 

Fenecon FEMS App AC Ladestation - Wechselrichter zu Wallbox

 

Durchschnittliche Lebensdauer von Wechselrichtern

Nachdem wir nun wissen, welche Aufgaben der Wechselrichter in unserer Photovoltaikanlage übernimmt, stellt sich zwangsläufig die Frage nach der Haltbarkeit und Ausfallwahrscheinlichkeit. Diesbezüglich hat die Berner Fachhochschule eine Studie zur “Lebenserwartung Photovoltaik-Wechselrichter” durchgeführt.

 

15 Jahre ist die minimale Lebensdauer von Wechselrichtern

Das Forschungsprojekt der Berner Fachhochschule hat sich die durchschnittliche Zeit bis zum Ausfall (Time To Failure, TTF) von PV-Wechselrichtern und Leistungsoptimierern genauer angesehen. Die Studie konzentrierte sich besonders auf Photovoltaikanlagen auf Wohngebäuden und kleinen gewerblichen Anlagen, insgesamt 1195 PV-Anlagen, bestehend aus 2121 Wechselrichtern und 8542 Leistungsoptimierern.

 

Lebensdauer Wechselrichter PV Anlage

 

Das Ergebnis: Nach 15 Jahren weisen 34,3 Prozent der Wechselrichter erstmals einen Ausfall auf. Die Studie bestätigt somit eine gute Haltbarkeit von Wechselrichtern. Doch welche Faktoren beeinflussen die durchschnittliche Lebensdauer?

 

Wechselrichter Lebensdauer einer PV-Anlage: Einflussfaktoren

Die Erhebung der Berner Hochschule gibt Aufschluss darüber, dass der Installationsort des Wechselrichters eine wichtige Rolle spielt. Innenraumanlagen haben laut der Studie eine niedrigere TTF als Außenanlagen. Anlagen mit Optimierern weisen eine niedrigere TTF auf als Anlagen ohne Optimierer. Zudem haben Wechselrichter mit sehr großer Leistung eine geringere Lebensdauer als kleinere Komponenten.

 

Was tun, wenn der Wechselrichter defekt ist?

Auch wenn die Lebensdauer von 15 Jahren darauf hindeutet, dass man lange auf den Wechselrichter vertrauen kann, zeigt die Zahl auch, dass im Laufe der Photovoltaik-Karriere ein Austausch nötig werden könnte. Die Laufzeit einer Solaranlage lässt sich auf 20 bis 30 Jahre kalkulieren. Daher stellt sich die Frage: Was tun, wenn der Wechselrichter der PV-Anlage defekt ist?

 

Lebensdauer Wechselrichter PV Anlage

 

Fehlerhafter Wechselrichter: Garantiebedingungen prüfen

Zeigt der Wechselrichter Fehler und ist defekt, führt der erste Weg zum PV-Profi des Vertrauens, wo die Anlage erworben wurde. Hier erwartet man Wartung, Reparatur oder den Austausch des Wechselrichters. Die AceFlex GmbH ist dabei Ihr richtiger Ansprechpartner. Um unvorhergesehenen Kosten vorzubeugen, prüfen wir zunächst Ansprüche auf eine Garantie des Herstellers.

 

Lebensdauer Wechselrichter PV Anlage, Garantie

 

Zumeist nur 5 Jahre Garantie

 

Die meisten Wechselrichter bieten eine Garantie von 5 Jahren. Dieses Angebot, angesichts einer Lebensdauer von 15 Jahren, ist jedoch begrenzt. Zudem können Sie häufig eine zusätzliche Garantieverlängerung für den Wechselrichter gegen Aufpreis erwerben. Erkundigen Sie sich hierzu bei dem Hersteller des Wechselrichters oder bei uns. Unser erfahrenes und freundliches Service-Team steht Ihnen jederzeit beratend zur Seite.

 

Wechselrichter Lebensdauer: Worauf muss ich bei der Garantie achten?

Bei der Wahl der Garantie vom Hersteller ist es ratsam, einen vertrauenswürdigen Anbieter auszuwählen. Dazu wirft man einen Blick darauf, wie lange das Unternehmen bereits besteht und wo es ansässig ist. Auch hier helfen wir Ihnen und stellen Ihnen die besten Modelle vor, die alle aus dem Hause bekannter und seriöser Firmen stammen, wie zum Beispiel von Fenecon, Huawei oder SMA.

 

Welcher Wechselrichter ist der richtige?

Neben der Lebensdauer des Wechselrichters spielen noch weitere Faktoren eine Rolle, die bei der Auswahl der passenden Komponenten für die Solaranlage beachtet werden sollten.

 

Hoymiles Wechselrichter 600W

 

Die Qualität des Wechselrichters

Die Leistung von Wechselrichtern für private PV-Anlagen liegt typischerweise bei 5 kW. Größere Anlagen für Gewerbe verfügen meist über Wechselrichter von 10 bis 20 kW. Bei der Auswahl des passenden Modells für die Solaranlage spielt die Größe der Anlage eine entscheidende Rolle. Die Leistung des Wechselrichters hängt natürlich von der Leistung der PV-Anlage ab. Auch der Wirkungsgrad des Wechselrichters ist von großer Bedeutung. Ein Beispiel aus der Photovoltaik verdeutlicht dies.

 

Beispielanlage: 4.000 kWh

Wirkungsgrad Wechselrichter: 98 Prozent

4000 / 100 * 98 = 3.920 kWh

 

Die Anlage produziert also 4.000 kWh pro Jahr. Durch die Leistungseinbußen des Wechselrichters bleiben davon „nur“ 98 Prozent übrig. Dies ist jedoch ein minimaler Anteil, der kaum ins Gewicht fällt. Bei einem Wirkungsgrad von 95 Prozent bleiben nur 3.800 kWh übrig. Bei der Auswahl des Wechselrichters für die Solaranlage ist daher der Wirkungsgrad von großer Bedeutung.

 

Wechselrichter Lebensdauer: Wann ist meine Solaranlage defekt?

Eine Solaranlage wird als defekt betrachtet, wenn sie keinen oder geringeren Ertrag liefert. Die Gründe dafür können vielfältig sein, daher müssen Betreiberinnen und Betreiber (oder der beauftragte Fachbetrieb) die Fehlerquelle identifizieren. Eine Sichtkontrolle bietet hierbei erste Hinweise: Gibt es Verfärbungen an den Modulen? Haben Hagelkörner das Glas beschädigt? Sind die Module von Staub, Laub oder Schnee bedeckt?

Auch eine Infrarotkamera kann Aufschluss geben: Sie zeigt, welche Zellen überhitzen, beispielsweise durch zu hohe Widerstände bei Verschattung einer Solarzelle. Mögliche Schäden am Kabel, sei es durch Witterung oder einen Marderbiss, sind ebenfalls denkbar.  Moderne Anlagen sind zudem mit Fehlermeldern ausgestattet.

 

Lebensdauer Wechselrichter PV Anlage, Defekt

 

Zur Behebung stehen uns folgende Optionen zur Verfügung:

  • Eine vorsichtige Reinigung mit weichen Bürsten und destilliertem Wasser sollte mit einem langen Stiel erfolgen
  • Für Arbeiten auf dem Dach sollten aus Sicherheitsgründen jedoch Fachleute hinzugezogen werden
  • Alternativ ziehen wir den Austausch defekter Teile der Solaranlage in Betracht

 

Wie oft benötigt eine Solaranlage eine Wartung?

Eine regelmäßige Wartung und Reinigung an der PV sind essenziell, um Schäden rechtzeitig zu erkennen und den Ertrag zu sichern. Die DIN VDE 0105-100 zur Betriebsführung elektrischer Anlagen empfiehlt eine regelmäßige Wartung alle vier Jahre. Standortbedingungen beeinflussen die Wartungsintervalle, z.B. reinigt sich die Anlage bei einem schrägen Aufstellwinkel durch den Regen quasi selbst.

 

Lebensdauer Wechselrichter PV Anlage, Wartung

 

Bei einem Bauernhof oder einer Baustelle in der Nähe ist mit stärkerer Verschmutzung zu rechnen. Wer eine PV-Versicherung abschließt, muss im Schadenfall möglicherweise die regelmäßige Wartung nachweisen.

 

Was sind die Kosten für die Wartung einer Solaranlage?

Pauschal lässt sich dies schwer beziffern, da die Kosten von der Anlagengröße und dem Aufwand abhängen. Eine typische Photovoltaikanlage eines Einfamilienhauses verursacht jährlich etwa 150 bis 250 Euro an Wartungskosten. Die Solaranlagen-Wartung umfasst die Kontrolle der Elektronik, Kabel und PV-Module. Auch die Reinigung der Module ist mit Kosten verbunden, wenn dies nicht selbst übernommen wird.

 

Ist eine Garantieverlängerung ratsam?

Eine Garantieverlängerung ist nicht immer die beste Option, oft sind Austausch oder Reparatur kostengünstiger. Eine alternative Strategie besteht darin, den erwarteten Defekt zu kalkulieren und eine kleine jährliche Reserve anzulegen. Unabhängig davon, ob es sich um die Garantie oder eine Verlängerung handelt, ist es wichtig, den Leistungsumfang vor dem Kauf zu prüfen:

  • Meldung von Mängeln durch die Garantie abgedeckt?
  • Gewährleistet die Garantie Unterstützung durch den Kundendienst?
  • Welche Schäden sind von der Garantie abgedeckt und welche nicht?
  • Maximale Zeit für die Meldung eines Mangels prüfen.

 

Wie verlängere ich die Wechselrichter Lebensdauer ?

Um die Lebensdauer eines Wechselrichters zu erhöhen, sollten Sie einen renommierten Hersteller wählen, den Wechselrichter kühl platzieren und die PV-Anlage regelmäßig warten.

  • Bei der Auswahl eines Wechselrichters achten Sie auf Funktionen, Effizienz, Kosten und den Ruf des Herstellers, z.B. SMA, Fronius, SolarEdge und Kostal.
  • Ein kühler und gut belüfteter Raum ist der optimale Aufstellort, da im Freien aufgestellte Wechselrichter eine kürzere Lebensdauer haben.
  • Die Dimensionierung ist entscheidend; überdimensionierte Wechselrichter halten länger als zu klein dimensionierte.
  • Regelmäßige Überprüfung des Wechselrichterstatus hilft, Probleme frühzeitig zu erkennen und innerhalb der Garantiezeit zu beheben.

 

Wechselrichter Lebensdauer: Ein smartes System für mehr Effizienz

Ein weiterer wichtiger Aspekt des Wechselrichters ist seine Cleverness. Aufgrund variierender solarer Bedingungen ist ein Wechselrichter mit einer intelligenten Software empfehlenswert. Diese reagiert beispielsweise auf Verschattung oder optimiert die Nutzung der eigenen Solarenergie.

 

Interessiert am Kauf einer Photovoltaikanlage?

Die AceFlex GmbH präsentiert sich als erfahrener und vertrauenswürdiger Partner für alle, die sich für den Kauf einer Photovoltaikanlage interessieren. Mit einer bewährten Expertise in erneuerbaren Energien bietet das Unternehmen maßgeschneiderte Lösungen, um den individuellen Energiebedarf zu decken. Durch hochwertige Photovoltaik-Module und innovative Technologien setzt AceFlex auf Effizienz und Nachhaltigkeit.
Die Kunden profitieren nicht nur von modernen Solaranlagen, sondern auch von einem umfassenden Serviceangebot, das von der Planung über die Installation bis hin zur langfristigen Wartung reicht. Die AceFlex GmbH legt dabei Wert auf Transparenz, Zuverlässigkeit und eine maßgeschneiderte Beratung, um sicherzustellen, dass ihre Kunden den größtmöglichen Nutzen aus ihrer Investition ziehen. Wenn Sie in die Zukunft der erneuerbaren Energien investieren möchten, könnte AceFlex die ideale Lösung für Ihre Photovoltaik-Bedürfnisse sein.

AceFlex

 

Fazit zur Wechselrichter Lebensdauer einer PV-Anlage

Die Auswahl eines hochwertigen Wechselrichters von renommierten Herstellern, die Berücksichtigung von Umgebungseinflüssen, eine angemessene Belastung sowie regelmäßige Wartung sind Schlüsselfaktoren für eine lange Lebensdauer. Die Umgebungstemperatur sollte stets im Auge behalten werden, um Extremen entgegenzuwirken.

Investitionen in eine qualitativ hochwertige PV-Anlage zahlen sich durch eine verlängerte Lebensdauer des Wechselrichters aus. Die Überwachung des Geräts auf Anzeichen von Verschleiß, regelmäßige Reinigung und gute Belüftung tragen ebenfalls dazu bei, die Funktionalität zu erhalten. Im Falle eines Ausfalls ist eine umgehende professionelle Reparatur oder der Austausch erforderlich, um Störungen im Energieertrag zu minimieren.

Garantien bieten eine zusätzliche Absicherung und sollten bei der Auswahl eines Wechselrichters berücksichtigt werden. Insgesamt ist es durch eine bewusste Pflege und den Einsatz hochwertiger Komponenten möglich, die Lebensdauer von Wechselrichtern in PV-Anlagen zu maximieren und so eine nachhaltige und zuverlässige Energieerzeugung über einen langen Zeitraum zu gewährleisten.

 

FAQ

 

FAQ – Häufig gestellte Fragen zur Wechselrichter Lebensdauer einer PV-Anlage

 

Wie lange hält ein typischer Wechselrichter in einer PV-Anlage?

Ein Wechselrichter in einer Photovoltaik-Anlage hat in der Regel eine Lebensdauer von etwa 10 bis 15 Jahren. Diese Spanne kann jedoch je nach Qualität des Wechselrichters, den Umweltbedingungen und der Wartung variieren.

Welche Faktoren beeinflussen die Wechselrichters Lebensdauer?

Die Lebensdauer eines Wechselrichters wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst, darunter die Qualität des Geräts, die Umgebungstemperatur, die Belastung durch den Betrieb und die regelmäßige Wartung. Ein hochwertiger Wechselrichter, der in einem optimalen Umfeld betrieben wird, hat in der Regel eine längere Lebensdauer.

Kann die Umgebungstemperatur die Lebensdauer beeinträchtigen?

Ja, die Umgebungstemperatur spielt eine entscheidende Rolle. Extreme Hitze oder Kälte kann die Lebensdauer des Wechselrichters verkürzen. Idealerweise sollte der Wechselrichter in einem gut belüfteten Bereich installiert werden, um eine optimale Temperatur zu gewährleisten.

Ist die Qualität des Wechselrichters wichtig für die Lebensdauer?

Absolut! Die Qualität des Wechselrichters ist ein entscheidender Faktor. Hochwertige Wechselrichter, die von renommierten Herstellern stammen, neigen dazu, länger zu halten. Investieren Sie in Markenprodukte mit nachgewiesener Zuverlässigkeit, um die Lebensdauer Ihrer PV-Anlage zu maximieren.

Wie wirkt sich die Belastung durch den Betrieb auf die Lebensdauer aus?

Die kontinuierliche Belastung des Wechselrichters durch den Betrieb kann seine Lebensdauer beeinträchtigen. Zu hohe Belastungen oder häufige Schwankungen können zu vorzeitigem Verschleiß führen. Wählen Sie daher einen Wechselrichter, der zur Größe Ihrer PV-Anlage passt, um optimale Leistung und Langlebigkeit zu gewährleisten.

Ist die regelmäßige Wartung wichtig, um die Lebensdauer Wechselrichter PV Anlage zu verlängern?

Ja, regelmäßige Wartung ist entscheidend. Überprüfen Sie den Wechselrichter in regelmäßigen Abständen auf Anzeichen von Verschleiß oder Störungen. Sauberkeit und gute Belüftung sind ebenfalls wichtig. Ein gut gewarteter Wechselrichter hat bessere Chancen, seine maximale Lebensdauer zu erreichen.

Was geschieht, wenn der Wechselrichter ausfällt?

Wenn der Wechselrichter ausfällt, kann dies den Energieertrag Ihrer PV-Anlage beeinträchtigen. Im Falle eines Ausfalls sollten Sie sofort professionelle Hilfe in Anspruch nehmen, um den Wechselrichter zu reparieren oder zu ersetzen, um Unterbrechungen in der Stromerzeugung zu minimieren.

Gibt es Garantien für Wechselrichter?

Ja, viele Hersteller bieten Garantien für ihre Wechselrichter an. Die Dauer der Garantie kann je nach Hersteller variieren. Achten Sie darauf, einen Wechselrichter mit einer angemessenen Garantie zu wählen, um Ihre Investition abzusichern.

Kann ein Wechselrichter nach Ablauf seiner Lebensdauer ersetzt werden?

Ja, Wechselrichter können in der Regel nach Ablauf ihrer Lebensdauer ersetzt werden. Dies erfordert jedoch eine sorgfältige Planung und möglicherweise Anpassungen an Ihrer PV-Anlage. Konsultieren Sie einen Fachmann, um den Austausch ordnungsgemäß durchzuführen.

Gibt es Tipps, um die Lebensdauer meines Wechselrichters zu maximieren?

Ja, neben der Auswahl eines hochwertigen Wechselrichters und einer regelmäßigen Wartung ist es ratsam, den Wechselrichter vor extremen Witterungsbedingungen zu schützen und sicherzustellen, dass er nicht überlastet wird. Ein bewusster Umgang mit Ihrer PV-Anlage trägt dazu bei, die Lebensdauer des Wechselrichters zu verlängern.

Auch interessant

Ähnliche Artikel

AceFlex GmbH hat 4,78 von 5 Sternen 1468 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Produkt-Anfrage